Zurück zur Projektseite Zum EXE-Paket

Verband der Funkamateure
in Telekommunikation und Post e.V.
OV Bremen Z-02


Detailbeschreibung CLLOG Basispaket

Wieder ein Logbuchprogramm ?
Ja selbstverständlich.
Hier die Antwort:
Warum wächst die Fangemeinde von LINUX so schnell? Die LINUX-Anwender möchten ganz gerne wissen, was im Programm vorgeht und dabei ein stabiles und freies Betriebssystem erwerben!
Wenn Sie auch dieser Meinung sind und zu den gleichen Bedingungen ein praxisgerechtes Logbuchprogramm benötigen, dann sollten Sie sich sofort CLLOG holen. Sie haben wahrscheinlich viel Geld für Ihr Programm ausgegeben und sich dem Support des Hersteller ausgeliefert! Gut, einige nette Gimmicks wie Landkarten und ähnliches haben wir zunächst (noch) nicht (aber es gibt als Ergänzung extra Programme als Freeware im Internet).
Also : je mehr OM's ich an einer Weiterentwicklung beteiligen, um so schneller werden die meisten Ansprüche schnell erfüllt werden können.


Systemvoraussetzungen (Version 1.0.2)

CLLOG für DOS:

  • Microsoft MS-DOS ab Version 3.3, oder MS-DOS Fenster unter Windows 3.x,95,98 oder NT
  • 486SX 25MHz, 4 MByte RAM, oder besser
  • Farbgrafikkarte ab CGA
  • Festplatte mit mindestens 2MByte freien Speicher (je nach Datenmenge)
CLLOG für LINUX:
  • FlagShip Version 4.48 (als "Free Personal Flag Ship" von der Firma Multisoft GmbH kostenlos verfügbar, siehe Surfbrett)
  • Pentium mit 100 Mhz, 32 MByte RAM oder mehr
  • Farbgrafikkarte ab CGA
  • Festplatte mit mindestens 100MByte freien Speicher (je nach Datenmenge, incl. FlagShip)


Download Informationen

Größe : 400 KByte

CLLOG für MSDOS:

Wichtig ! Sie benötigen für eine komplette Installation das Basispaket und das EXE-Paket. Laden Sie also nacheinander diese beiden Pakete herunter und entpacken Sie alle Dateien aus den Paketen in einem Verzeichnis (z.B. C:\LOG ) aus.

Clipper-Besitzer sparen ONLINE-Zeit, indem Sie nur das Basispaket herunterladen und die Programme selber übersetzen.

CLLOG für LINUX:

Sie benötigen nur das Basispaket und müssen CLLOG mit dem FlagShip-Kompiler selber übersetzen. Eine Beschreibung, wie Sie FlagShip und CLLOG installieren, lesen in der Textdatei "FLAGSHIP.TXT" nach, die sich im Paket CLLOG.ZIP befindet. Sie brauchen noch einen Texteditor (vi, nedit, kedit ...), da einige wenige Änderungen in den Quelltexten erforderlich sind.

Das Basispaket enthält:

  • Sourcecodes
  • Datenbank-Dateien (*.DBF), für Drucker, DOK- und DXCC-Einträge
  • Datenbank-Dateien (*.DBF) für QSO-Daten (DEMO-Bestand und leere Datenbank)
  • Beispiel-Labels (*.LBL) und Drucker-Formate (*.FRM)
  • Hilfe-Datenbank
  • DOS-Batches für Datensicherung und Kompilierung
  • Dokumentation als Text-Dateien
  • sonstige Dateien für den Betrieb

Das EXE-Paket enthält alle ausführbaren Programme, die Sie zusammen mit dem Basispaket installieren müssen.

CLLOG-Basispaket downloaden


Leistungsmerkmale (Version 1.0.2)

  • Quellcode verfübar
  • Keine Lizenzgebühren
  • QSO's eingeben, gut geeignet für eine schnelle Ersterfassung
  • QSO's nach verschiedenen Sortierkriterien ausgeben (Bildschirm oder Drucker)
  • voller Editiermodus
  • QSL-Verwaltung, eigene Entwürfe für Aufkleber oder Standard-QSL's
  • Zugriff auf DOK- oder DXCC-Datenbank (kann selbst editiert werden)
  • QTH-Kenner-Berechnung
  • Rundenverwaltung mit Exportfunktion
  • Filter über alle Datenfelder
  • Batch-Beispiele für Kompilierung, Datensicherung u.s.w.
  • Viele Konfigurationsmöglichkeiten (Drucker, Bildschirm)

Einige weitere Vorteile von CLLOG seien hier auch noch erwähnt

  • sofortige Kontrolle, ob eine Gegenstation schon mal gearbeitet wurde
  • Anzeige einzelner Verbindungen
  • Der Filter von CLLOG ermöglicht Auswertung von Diplombedingungen
  • keine mehrfache QSL-Versendung

Information zur aktuellen Version 1.0.2

Sie erhalten alle Informationen zur aktuellen Version in der Datei LIESMICH.TXT, die sich im Archiv CLLOG.ZIP befindet. Hier werden auch alle Schritte beschrieben, die Sie machen müssen, um von den vorherigen Versionen von CLLOG auf die aktuelle Version umzusteigen.

In Kürze die wichtigsten Änderungen in der neuen Version.

  • Beseitigung kleinerer Fehler und weitere Stabilisierung
  • neue Importprogramme
  • nun aktuelle DOK- und DXCC-Dateien
  • Dokumentation und Hilfedateien komplett überarbeitet
  • Zugriff auf DIG-Datenbanken von DG8FAY bei der Eingabe


Zurück zur Homepage von Z02